Steffmaster

Energiemanagement Tool zur Verbindung von Stromproduzenten und Stromkonsumenten

Innerhalb autarker Stromnetze steuert und koordiniert der Steffmaster unterschiedliche Systeme zur Erzeugung elektrischen Stroms. Ein Batteriepuffer ermöglicht eine effiziente und kostensparende Verwaltung der verfügbaren Energie.
In Verbindung mit einer Wasserturbine (Steffturbine) wird die Grundlastfähigkeit der Wasserkraft ausgeschöpft. Die nahezu konstant gewonnene Energie fliesst in Phasen geringen Strombedarfs in einen Zwischenspeicher und steht bereit, wenn sie für die Lastspitzen benötigt wird.
Analog zur Energiegewinnung aus Wasserkraft speichert der Steffmaster bei Photovoltaik- und Windkraftanlagen überschüssige Energie. Reicht die Stromproduktion bedingt durch die Tageszeit oder die Witterungsverhältnisse nicht aus, kann die Energie aus dem Speicher abgerufen und ans Netz oder an die Verbraucher abgegeben werden.
Mit seiner Pufferfunktion ermöglicht der Steffmaster eine kostengünstige Umsetzung von Einrichtungen für die Energiegewinnung. Denn als Bemessungsgrundlage dient nicht der Verbrauch zu Spitzenzeiten, sondern der durchschnittliche Tagesbedarf.

  • optimierter Betrieb von Inselnetzen

  • konstengünstige Auslegung der Energiegewinnungsanlagen

  • Verwendung umweltfreundlicher Batteriesysteme

  • bedarfsorientierte Energieabgabe unter Berücksichtigung der jeweils höchsten Einspeisetarife

Steffworld